„Nicht schreiben hilft auch nicht.“

Schreibcoaching

Wie schreibe ich eine gute wissenschaftliche Arbeit? Wie schreibt man einen spannenden Roman? Wie überwinde ich Schreibblockaden?

Diesen und vielen ähnlichen Fragen begegnen wir beim Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit regelmäßig. Doch wir brauchen es uns beim Schreiben nicht unnötig schwer zu machen – denn Schreiben kann man lernen.

Als Schreibcoach begleite und unterstütze ich Sie beim Planen, Organisieren und Verfassen Ihrer eigenen Texte. Dabei gebe ich Ihnen Handwerkszeug an die Hand, das Sie selbständig weiterentwickeln und Ihren persönlichen Vorlieben, Stärken und Bedürfnissen anpassen können – sowohl für wissenschaftliche als auch für literarische Texte.

Coaching für wissenschaftliches Arbeiten

Wie finde ich ein „wissenschaftliches“ Thema für meine Bachelorarbeit? Wie erstelle ich eine solide Gliederung für meine Dissertation? Und wie gehe ich mit sogenannter „Sekundärliteratur“ richtig um?

Im Privatcoaching wie auch in Gruppenseminaren helfe ich Ihnen dabei, Sicherheit für den gesamten Prozess von der Themenwahl bis zur Abgabe Ihrer Arbeit zu entwickeln. Dabei werden wir sowohl auf Ihrem Kenntnisstand sowie Ihren bereits zusammengetragenen Materialien aufbauen.

Belletristisches Schreibcoaching

Sie wollen schreiben: einen Krimi, einen Roman, Ihre Autobiographie oder einen Text mit literarischem Anspruch.

Ich helfe Ihnen, die Handlung anschaulicher und spannender zu gestalten und Figuren glaubwürdiger darzustellen. Vor dem Hintergrund der ständigen Orientierung am Genre und der Zielgruppe fragen wir nach den zur Verfügung stehenden sprachlichen Mittel sowie ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, damit Sie Ihre Leser besser erreichen.

Diesen und Ihren weiteren individuellen Fragen widmen wir uns im Privatcoaching, damit Sie den Text schreiben können, den Sie immer schreiben wollten.